Unser Liebling: Railay Village Resort


Hier haben wir uns alle wohl gefühlt. Am wunderschönen Railay Beach muss man unbedingt wohnen und nicht nur für einen Tagesausflug herkommen. Denn so richtig schön ist es hier am Morgen und frühen Vormittag  und dann wieder nachmittags so ab halb vier wenn die Tagesausflügler nicht hier sind. 

​Die zwei Poolanlagen und der gepflegte tropische Garten mit blühenden Bouganvillen laden zum Wohlfühlen ein. Deluxe Zimmer und Villen sind recht geräumig und laden ebenfalls zum Verweilen ein. Alles in allem ein kleines gemütliches Resort zum Wohlfühlen, kein großer Luxus aber dafür umso mehr Charme.

Apropos Alkohol: Den gibt es weder in der Minibar noch im Restaurant des Railay Village Resorts. Der Besitzer des Resorts ist Muslim und möchte daher Alkohol nicht verkaufen. Es ist aber kein Problem sich in der Walking Street um die Ecke sein Bier zu kaufen und im Restaurant zu trinken. Gegen etwas Trinkgeld bringen die Ober dann auch Gläser und Eiswürfel.

Und wer beim Sonnenuntergang auf ein Glas Wein oder einen Cocktail nicht verzichten möchte, dem empfehle ich, am Strand ein paar Schritte nach links zu gehen. In der Beachbar des Rayavadee wird man dann do richtig verwöhnt und kann aus einem breiten Angebot aus Cocktails, Mocktails, Beer und Wein sowie kleinen Snacks wählen.


Rayavadee – Luxusresort in Traumlage

Die Lage zwischen mächtigen Karstfelsen am Phang-Nga und Railay Beach ist einfach grandios. 
Im üppig grünen Garten fühlt mach sich teilweise wie mitten im Dschungel.


Einfack klasse sind die Pavilions mit privatem Pool. Die Pavilions selbst haben im Erdgeschoss den Wohnbereich und im Obergeschoss das Schlafgemach.


Die Zimmer wurden alle im letzten Jahr renoviert und dezent mit frischen Farben, neuen Stoffen und origineller Wanddeko im Schlafzimmer an den modernen Zeitgeschmack angepasst ohne den thailändischen Flair zu verraten.

Impressionen meines Urlaubs im Tub Kaek Sunset Beach Resort bei Krabi

Liebe Thailand-Freunde,

dieses Jahr reiste ich mit meiner Familie voller Vorfreude wieder nach Thailand. Unsere Reise durch den Süden des Landes startete in Krabi. Wir waren im Juni unterwegs. Das Wetter war die überwiegende Zeit wunderbar. Obwohl das ja offiziell die Regenzeit ist, regnete es doch nur sehr selten. In Krabi allerdings hätte es nicht schöner sein können, was man anhand der Bilder gut sehen kann.

IMG_6968_zpsqaxdksmyImpressionen unseres Urlaubs im Tub Kaek Sunset Beach Resort bei Krabi:

Wir haben uns in dieser grünen Oase mit Traumstrand ausgesprochen wohl gefühlt. Das Panorama mit den vorgelagerten Inseln der Phang-Nga-Bucht  ist traumhaft. Romantik pur sind die atemberaubenden Sonnenuntergänge, das Farbenspiel ist beeindruckend und kann auf den Fotos gar nicht so gut einfangen werden.
IMG_6600_zps9dbypa0oBei Flut kann man gut im Meer baden, bei Ebbe muss man etwa 100m im Watt laufen, bevor man baden kann. Es gibt viel zu sehen: Krabben, Muscheln, Einsiedlerkrebse, Schlammspringer usw.
IMG_6558_zpsdpmzxxzmIm Hotel sind die Beachfront Deluxe Bungalows besonders empfehlenswert und genau das, was viele Gäste sich wünschen. Sie liegen unter Kasuarinen direkt in erster Reihe am Strand.
IMG_6631_zpscllkknf3Die Terrasse ist überdacht und man kann dort auf zwei herrlich bequemen Sonnenliegen relaxen und das Panorama genießen. Von der Terrasse gelangt man über ein paar Stufen direkt an den Strand.
P1120557Auch die Deluxe Garden Bungalows sind sehr hübsch, etwas kleiner und in zweiter Reihe zum Strand. Ganz neu im Hotel werden gerade weitere 2-stöckige Bungalows gebaut. Im Obergeschoss wird es weitere Deluxe Building Zimmer geben und im Erdgeschoss hat man dann Pool Access Zimmer mit Zugang von der Terrasse zu einem relativ großen neuen Swimmingpool. Laut Aussage des Hotels soll dies zu Beginn der neuen Saison ab November 2015 in Betrieb genommen werden.
P1120554Die gesamte Anlage ist äußerst gepflegt, die Zimmer tip top sauber, das Mobiliar sehr hochwertig und die Betten bequem. Das Personal ist sehr freundlich. Es gibt ein nettes Restaurant direkt am Strand auf einer Holzterrasse, wo man mittags und abends herrlich sitzen und sowohl Küche als auch Aussicht genießen kann. Die Preise sind moderat.
P1120543Gleich nebenan liegt The Tubkaak Boutique Resort und Amari Vogue- zwei Luxushotels. Im Vergleich zum Amari Vogue, das nur einen sehr schmalen Strandabschnitt für seine Gäste hat, hat man im Tub Kaek Sunset Resort viel Platz am Meer! Auch die Bauweise im Bungalowstil fügt sich hervorragend in die grüne Regenwald-Kulisse ein.

IMG_6560_zpsdock9o3fIch finde das Preis-Leistungs-Verhältnis im Tup Kaek Sunset hervorragend! Das Hotel ist ein Geheimtipp und ideal für den Ruhe suchenden Gast!
Photo 06-06-15 10 05 28

Es empfiehlt sich ein Mietwagen, so dass man abends auswärts essen kann, z.B. dann im nahe gelegenen Klong Muang oder im lebhaften Ao Nang.
IMG_6589_zpspsmpbszcAuch meine Kinder waren herzlich willkommen und wollten gar nicht mehr weg. Krabi fanden Sie am schönsten auf unserer Reise! Dem kann ich nur beipflichten.
P1120548Wir haben sehr schnell die Erholung gefunden und den Alltag hinter uns gelassen.

Ihre Heidi Bleicher
PS: Gerne beantworte ich Ihre Fragen. Schreiben Sie mir einfach eine Mail oder rufen Sie mich an.

Feng Shui Kraftplatz am Traumstrand: The Tubkaak Boutique Resort

  

Lange war ich nicht mehr hier. Letztes Jahr wurden neue Pool Villen errichtet. Ein guter Grund im The Tubkaak Boutique Resort am gleichnamigen Tubkaak Beach, ca. 20 Autominuten vom quirligem Ao Nang entfernt, wieder vorbei zu schauen. Dieses Resort ist wirklich etwas Besonderes und so ganz anders als so manch anderes Luxus-Hotel das wir in den letzten Tagen besucht hatten. Nichts aufgesetztes, kein möchte gerne Luxus. Keine „Nase hoch“ wie mein Thai-Freund zu sagen pflegt. Hier wirkt alles stimmig. Freundlich. herzlich. The Tubkaak berührt.   

Freundlich werden wir vom Resort Manager Khun Sunny begrüßt. Sein Spitzname leitet sich ganz sicher von seinem sonnigen Wesen ab. Er zeigt uns die Zimmer in den Chalet-Gebäuden und dann die neuen Villen. Was für ein magischer Ort! The Tubkaak Boutique Resort ist ein harmonisch verwobenes Gesamtkunstwerk. Wie schön sich die neues Villen in die Anlage integrieren! Alles ist hier nach dem Feng Shui Konzept arrangiert. Harmonie ein wichtiges Wort.  Ein guter Ort der neue Kraft spenden soll.  

Das spürt man spätestens am Strand. Einfach fantastisch. Dieser Ausblick! diese Kulisse. Ich hab meinen persönlichen Lieblingsplatz gefunden. Endlich! Hier den Sonnenuntergang Gedanken versunken bei einem guten Glas Wein genießen – was brauche ich mehr?  

Gut, die Zimmer und Villen sind nicht ganz günstig hier, aber alles ist seinen Preis wert. Die Liebe zum Detail spürt man hier überall. Es ist eben ein besonderer Platz!  

In der Nebensaison von Mai bis September gibt es ein attraktives Bonus-Nächte-Angebot. Aber auch in der Saison können ein paar Tage am Ende einer Reise im The Tubkaak den Thailand-Urlaub die Krone aufsetzen. Ein Genuss den man sich gönnen sollte.   

           

6 Sterne enttäuschend: Phulay Bay, a Ritz-Carlton Reserve

  

Zugegeben, wie aren gespannt und erwartungsvoll, schliesslich besichtigen auch wir nicht oft Hotels die in der obersten Liga mitspielen (wollen). Und so viele 6-Sterne-Hotels gibt es eben auch nicht in Thailand. Wahrscheinlich hatten wir einfach zu hohe Erwartungen. Und wirklich schlecht ist dieses Resort natürlich auch nicht – aber muss die Leistung auch immer im Vergleich zum Preis sehen. Und günstig ist das Phulay Bay eben nicht.   

Da verwundert es schon, dass es zur Begrüssung weder einen Begrüssungsgetrarnk noch ein kühlendes Erfrischungstuch gab, einen Service den wir sogar in einfachen 3-Sterne-Hotels bekamen und bei den recht warmen Temperaturen zu schätzen wussten. Der Garten war in keinem besonders gepflegte  Zustand, einen Strand in eigentlichen Sinne gab es auch nicht.   

Die Zimmer der Villen sind gross, noch grösser ist das Bett mit seinen 8 qm (2 x 4 Meter), die Bäder sicherlich beeindruckend.  

Aber doch – es fehlt etwas. Es sind die kleinen Dinge, man kann es die Liebe zum Detail nennen, man kann es Flair oder Konzept nennen, oder herzliche Gastfreundschaft. All das haben wir hier nicht gespührt – da waren wir uns einig. Wobei ich jetzt hier noch der mildeste Richter bin. Sabrina und Phong konnten dem Phulay Bay nichts positives abgewinnen und fanden auch das marokanisch-thailändische Konzept weder überzeugend noch passend. Aber wie gesagt, das ist unser persönlicher subjektiver Eindruck. Objektiv ist alles da, was ein gutes 5-Sterne-Hotel haben muss. Aber 6 Sterne hat es auf keinen Fall verdient.   

       

Sheraton Krabi wird Dusit Thani Krabi Beach Resort

  

Die grosszügige Hotelanlage Sheraton Krabi Beach Resort gehört dem bekannten Kaufhaus MBK in Bangkok. Zum 1.7.2015 übergibt es das Management ihres Resorts in Krabi an die thailändische Dusit Hotelgruppe. Der neue Name wird dann Dusit Thani Krabi Beach Resort sein. Unter der Marke „Dusit Thani“ laufen alle 5-Sterne-Hotels der Kette, die es auch in Bangkok, Pattaya, Hua Hin und Phuket gibt.  

Die Hotelanlage mit ihren 240 Zimmern liegt an einen schönen Strandabschnitt in Klong Muang, einem kleinen Ort nicht weit von Ao Nang (15 Minuten), Krabi Stadt (20 Minuten) und Krabi Airport (40 Minuten). Das Grundstück der Anlage ist recht gross und man hat hier als Gast viel Platz, selbst dann, wenn das Resort ausgebucht ist.   

       

auf Robinson-Insel unsere Stammkunden getroffen

  Koh Jum ist weit weg vom üblichen Touristengeschehen in Thailand. In der von uns angebotenen Koh Jum Lodge wohnt man in typischen Thai-Cottages mit Grasdach, Bambusmattenwand und natürlich ohne Klimaanlage.   

Es ist ein echtes Barfuß-Resort. Der Inhaber Jean Michel Limandes tut ansonsten alles, um es seinen Gästen so angenehm wie möglich zu machen. So haben die Zimmer besonders bequeme Betten mit einem übergroßen Moskitonetz, alles wirkt sehr gepflegt, das Restaurant serviert sehr gutes Thai-Food und internationale Gerichte, es gibt guten preiswerten Hauswein in der Halbliter-Karaffe und last but not least hat die Anlage noch einen kleinen Schwimmingpool.  

Ansonsten ist das Leben auf Koh Jum noch recht ursprünglich und man sollte die etwas schärfere Thaiküche vertragen, wenn man auswärts am Strand oder in die Restaurants der Einheimischen geht.  

Unsere Freude war groß, als wir dort gerade als wir wieder abreisen wollten, unsere langjährigen Stammkunden trafen, die gerade mit Thailand Tours in dieser Region unterwegs sind und ein paar Tage auf Koh Jum gebucht hatten. Da wir uns bisher nur via e-mail kannten, war es schön, sich nun persönlich kennenlernen zu dürfen. Unsere beiden Gäste lieben das unverfälschte Thailand und fühlen sich daher auf Koh Jum so richtig wohl.