Mahanakhon Sky Walk – die Top Attraktion in Bangkok

Wow! Was für ein Erlebnis und Nervenkitzel. Der Mahanakhon Wolkenkratzer ist aktuell Bangkoks höchstes Gebäude und sieht laut meinen Kindern wie ein Legoturm aus, den jemand nicht fertig gebaut hat! „Wir wollen da hoch“… das war ja klar!

IMG_8518

Ja, das futuristische Gebäude sticht gleich ins Auge. 78 Stockwerke und von oben einen 360° Blick über die Megacity. Wer mutig und schwindelfrei ist kann auf den Skywalk – eine Terrasse mit Glasboden – da sieht man dann 78 Stockwerke weiter unten das pulsierende Leben Bangkok unter den eigenen Füßen. Da werden die Knie schon mal puddingweich!

Im 74. Stockwerk ist chillen, schauen und entdecken angesagt. In diesem Indoor-Observation Deck gibt es Informatives zu erfahren, Ferngläser und Sitzsäcke zum Panoramagucken.

Mit einem Glaslift geht es dann die letzten 4 Stockwerke bis ganz nach oben. 314 Meter über dem Meer! Der Blick ist atemberaubend, man kann sich gar nicht satt sehen und erkennt welche unglaublichen Dimensionen die Metropole am Chao Praya River hat.
Hier kann man einen Drink in der Bar nehmen oder von den Stufen aus das Erlebnis wirken lassen.

Ein weiteres Highlight ist die Fahrt mit dem Multimedia Lift. Die Kabine ist ein einziger LED-Bildschirm. Nach oben fliegen Sie durch Bangkok und seine Sehenswürdigkeiten bis hinauf in das Himmelblau. Beim Weg nach unten geht es in die Tiefen des Ozeans. Wirklich absolut beeindruckend.
Da vergehen die 50 Sekunden Fahr buchstäblich wie im Flug!

Video Clip – Mahanakhon Multimedia Elevator

Video Clip – Mahanakhon Experience am 22.06.2019

Etwa 1000THB (manchmal gibt es Promotions, wochentags Rabatte) muss man für das Ticket pro Person einplanen – nicht gerade ein Schnäppchen – aber für uns hat es sich absolut gelohnt. Die ganze Familie war begeistert!

IMG_8510

Bang Saen Beach – zwischen Bangkok und Laem Chabang

Ein gut zwei Kilometer langer Strand, von Palmen gesäumt gut 1,5 Autostunden von Bangkok entfernt. Hier kann man das typische thailändische Strandleben genießen. Dazu gehört keine Sonne, man will ja weiß bleiben oder werden.

Deshalb sind die Sonnenschirme hier so nah aneinander gestellt dann man zu hundert Pozent im Schatten sitzen kann. Und hier können die Thais Ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen, nähmlich gut essen. Die Betonung liegt hier wirklich auf gut. Es gibt frischestes Meeresfrüchte, lecker gerillte Hähnchen, schmackhaft gebratenen Reis und was die Thais sonst noch alles lieben.

Die Strandstühle muss man mieten, und je näher am Wasser, desto mehr kosten diese. Man kann Getränke und diverse Speisen bestellen. Die werden dann von unnterschiedlichen Garküchen geliefert und man bezahlt beim Erhalt. Ebenso gibt es Eimer mit Eiswürfel und Bier und Softdrinks.

Sanuk muss natürlich auch sein. Die Thais lieben es Spaß zu haben. Bananenboot, aufgeblasene Autoreifen und lustiges Treiben im Wasser inklusive ausgiebiger Fotosession gehören ebenfalls zu einem Thai-Strand-Tag. Man kann Fahrräder mieten und im 4-er-Tandem spazieren fahren. Auf der gegenüberliegenden Seite der Straße gibt es Cafes und Toiletten-(Geschäfte). Für 5 Baht kann man sich erleichtern und hat einigermaßen saubere sanitäre Anlagen. Also alles bestens organisiert.

https://thailandtoursblog.com/wp-content/uploads/2019/01/img_7814.mov

Wer so richtig im Leben sein will, der muss Sonntags herkommen. Wer es idylllisch und ruhig liebt solte den Bang Saen Beach unter der Woche besuchen.

Wir haben hier “The Tide Resort” unter Vertrag. Das Komforhotel liegt gleich an der Strandpromenaden. Es ist gut geführt und hat frisch renovierte Zimmer.

Insider-Tipp: Bang Saen eignet sich als idealer Ausgangspunkt für Touren in den Osten Thailands. Aber auch Touren nach Nordthailand oder in den Khao Yai Nationalpark kann man gut von hier aus starten. Wer also die Stadt Bangkok meiden will oder schon öfters in Thailand war, und etwas Neues kennenlernen möchte, der kann seinen Thailand-Urlaub hier beginnen. Das Hotel liegt nur eine gute Stunde vom Flughafen Suvarnabhumi entfernt. Für Thailand Tours Gäste können wir hier auch einen Early-Check-In organisieren. Das ist ideal wenn man früh ankommt. Dann gleich ins Zimmer und später am Strand akklimatisieren.

The Raweekanlaya Bangkok – Wellness Cuisine Resort

Im späten 18.Jh. als Wohnsitz der königlichen Gouvernante erbaut wird dieses historische Ensemble auch Thewet Palast genannt. Herzstück ist der über 900 qm große Garten den ein riesiger 120 Jahre alter Banyantree-Baum ziert. Hier finden Sie auch den Swimmingpool der nach einer Besichtigungstour zum Entspannen und Erfrischen einlädt.

Die Gebäude wurden geachmackvoll renoviert und in ein Bputiquehotel verwandelt. Das Ensemble atmet den historischen Glanz jener Zeit wieder. Auf modernen Komfort wie Klimaanlage, Minibar und ein modernes Badezimmer muss man natürlich nicht verzichten.

Das Resort befindet sich im Stadtteil Rattanakosin, der Altstadt von Bangkok. Hier läuft das Leben auch heute noch ruhiger und ursprünglicher ab, als in der modernen Stadt und den Geschäftsviertel rund um Silom oder Sukhumvit.

Nicht weit vom Hotel ist der Thewet Pier von wo aus man mit den Expressbooten den Fluß hinauf zum Großen Palast oder nach China Town fahren kann. Ansonsten sind Tuk Tuk und Taxi die Verkehrsmittel in der Altstadt wenn man z.B. zum Golden Mount oder einem der Parks, Märkte oder Tempel fahren will.

So wohnen Sie: Die Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet. Die Kategorie Montha Room bieten wir nicht an, da es hier Zimmer ohne Fenster gibt. Mattanee Superior und Marttana Deluxe Zimmer sind zu empfehlen. Sie sind gemütlich, jedoch nicht besonders groß. Die 3 Suiten sind alle etwas Besonderes. Die Taywet Suite hat sogar einen eigenen Garten mit Plungepool.

Von der Mattana Suite aus hat man einen schönen Blick auf dern Garten. Die Governess Suite bietet einen 180 Grad Ausblick auf die alte Astadt und den Kanal.

Unsere Meinung: Wirklich eine besondere Adresse. Eine grüne Oase der Ruhe inmitten der Stadt mit historischem Flair. Ideal für Gäste die schon einmal in Bangkok waren und diesmal ein ganz anders Wohnerlebnis erfahren wollen. Die Lage im Herzen der Alstadt bringt Sie mit der ursprünglichen Seite dieswr faszinierenden und vielfältigen Stadt in Berühung.

Avani Riverside Bangkok Hotel

Wir haben das neue Avani am 10.03.2017 besucht und waren beide beeindruckt.
Georg Schuster & Phong Kosan

Der Ausblick ist einfach klasse! Und das beginnt schon in der Lobby die sich im 13. Stock befindet. Hohe Fensterfronten auf allen Seiten schaffen eine Kathedrale des Lichts, ergänzt durch das modern-edle Design mit warmen Holztönen.

Natürlich haben auch alle Zimmer im Avani Flussblick. Genial wird es dann am Pool auf dem Dach des Hotels. Egal ob tagsüber oder abends, der Ausblick lässt einfach staunen. Wenn man sich ins erfrischende Nass des Infinitypools stürzt so hat man fast das Gefühl, in den Wolken zu schwimmen. An den Poolbereich schließt die Rooftopbar und das Attitude Restaurant an. Auch hier ziehen sich die Motive Licht, Platz und Ausblick durch das Konzept. Ideale Orte, um eine Auszeit vom Stadtleben zu nehmen oder thailändische oder internationale Köstlichkeiten zu genießen.

Das Avani Bangkok Riverside ist ein Schwesterhotel das Anantara Bangkok Riverside und liegt genau dahinter. Früher war das mal, zumindest der untere Teil ein Parkhaus. Heute befindet sich im Erdgeschoss ein Empfangsbereich für das Avani Hotel und eine Shopping- und Dining-Arcade mit diversen Geschäften, Boutiquen und Restaurants. Da das Hotel selbst erst vom 13.Stock aufwärts liegt und das davor am Fluss befindliche Ananatara Riverside Bangkok nur 7 Etagen hoch ist, hat man von überall aus einen wunderbaren Blick über die Fluss und die Stadt-Silhouette.

Mehr Infos und Bilder auf unserer Webseite ….