Cape Panwa – ein (fast) privater Traumstrand auf Phuket

Phuket ist nicht umsonst eines der beliebtesten Reiseziele in Thailand. Die Strände sind einfach traumhaft. Die meisten Strände sind öffentlich zugänglich. Einheimische vermieten Sonnenschirme und Liegestühle. Das ist praktisch denn man kann so ganz bequem diverse Strände während seines Phuket Aufenthalts besuchen. Allerdings sind die öffentlichen Strände in der Saison entsprechend gut besucht. Wenn Sie es ruhiger such und einen wahren Traumstrand zu Füßen liegen haben wollen, so empfehlen wir Ihnen ein paar Tage ins Cape Panwa Resort zu gehen.

Auf unserer Inforeise im Dezember 2013 konnten wir uns davon selbst überzeugen.

VIP-Service im „The Sarojin“ in Khao Lak

Anspruch und Philosophie des Sarojin Resort in Khao Lak ist es, jeden Gast als VIP zu behandeln und seine ganz individuellen Wünsche zu erfüllen. Auf dem riesigen parkartigen Gelände gibt es lediglich 57 Zimmer bzw. Suiten. Dafür aber fast 300 Mitarbeiter die sich um das Wohl der Gäste und das perfekte Erscheinungsbild des Resorts kümmern. Neben eigenen Tourguides, die ein individuelles Ausflugsprogramm zusammenstellen, sind private Dinner, z.B. an einem Wasserfall oder einen einsamen Strand die Markenzeichen des Resorts. Hier kann man ein romantisches Arrangement kreieren um seiner oder seinem Liebsten einen Heiratsantrag zu machen der sicher mit einem „Ja“ beantwortet wird. Wenn man dann nach einer kuscheligen Nacht am Morgen nicht gleich aus den Federn kommt, ist das auch kein Problem, denn im Sarojin kann man man den ganzen Tag lang frühstücken.

The Naka Island

Vor der nördlichen Ostküste Phukets liegen die Inseln Naka Yai und Naka Noi. Auf der größeren Naka Yai befindet sich das zauberhafte The Naka Island Resort. Dies haben wir am 07.12.2013 im Rahmen unserer Inforeise besucht.

Wunderschöne Villen, ein herrlicher Strand, excellenter Service!

Koh Racha

Mit dem Speedboot sind es je nach Wellengang 30 bis 45 Minuten nach Koh Racha, das südlich von Phuket liegt.

Die Strände dort sind wirklich ein Traum. Ganz feiner heller Sand. Klares Wasser. Wunderbare Farben, blau, türkis….einfach traumhaft schön. Da möchte man gar nicht mehr weg…..

Wir haben ja im Vorfeld alle möglichen Meinungen über die Insel gehört, vor allem dass sie von Tagesausflüglern überflutet wird. Wir waren deshalb entsprechend vorbereitet….und dann eher positiv überrascht. Natürlich wird die Insel von Ausflüglern angesteuert, keine Rede. Aber wer auf Koh Racha wohnt, der hat die Traumstrände bis 11 Uhr und ab 15 Uhr für sich fast ganz alleine.

mehr Infos zu Koh Racha auf www.thailand-tours.net ….