Allgemein Reopening 2021

In 4 Phasen zur Öffnung Thailands

4-Phasen-Plan für die Wiedereröffnung Thailands von jetzt bis Januar 2022

Gleich vorneweg, mit den Plänen in Thailand ist es so eine Sache. Über die letzten 18 Monate haben wir viele solcher Absichtserklärungen gehört, aber wirklich umgesetzt wurde nur ein kleiner Teil und oft auch viel später als ursprünglich geplant – insbesondere, wenn es um die Wiederöffnung  Thailands für den Tourismus ging. Und trotzdem geht es voran. Phuket und Koh Samui sind schon offen. Wir haben und hatten schon wieder Gäste in Thailand. Es gibt also Grund zur Hoffnung!

Nun hat das CCSA den 4-Phasen-Plan der thailändischen Tourismusbehörde TAT genehmigt.
Das ist zugegeben ein wichtiger Schritt, der hoffnungsvoll stimmt. Nur reicht zur tatsächlichen Umsetzung der Beschluss des CCSA (Centre for COVID-19 Situation Administration) noch lange nicht aus. Da haben noch eine Reihe anderer Leute mitzureden, vom Gesundheitsministerium über das Kabinett bis hin zu den Gouverneuren der einzelnen Provinzen und dem Premierminister. Man sollte sich also nicht zu früh freuen. 

Für alle Thailand-Freunde ist dieser Plan dennoch ein positiver Lichtblick. Und für uns als Thailand-Spezialist erst recht. Reisen nach Thailand werden bald wieder ohne große Einschränkungen möglich sein.

4 Phasen – das ist der Plan zur Öffnung Thailands

Pilot-Phase: noch bis 31.10.2021
Die Sandbox-Progamme Phuket und Samui werden fortgesetzte. Nach 7 Nächten auf einer der beiden Inseln in einem der zugelassenen Hotels kann man das ganze Land bereisen.

Phase 1: 1.11.-30.11.2021
Es werden 10 weitere beliebte Destinationen wieder geöffnet. Das sind: Bangkok, Krabi and Phang-Nga (Khao Lak) und ausgewiesene Bereiche in Buri Ram (Mueang), Chiang Mai (Mueang, Mae Rim, Mae Taeng, and Doi Tao), Chon Buri (Pattaya, Bang Lamung, Jomtien, Sattahip), Loei (Chiang Khan), Phetchaburi (Cha-Am), Prachuap Khiri Khan (Hua Hin), and Ranong (Ko Phayam).

Phase 2: 1.12.-31.12.2021
Weitere 20 Provinzen sollen folgen und ihre Tore für den Tourismus wieder öffnen. Diese Zielgebiete sind bekannt für Ihre historischen Stätten, Kunstschätze und Kultur. Es sind: Ayutthaya, Chiang Rai, Khon Kaen, Lamphun, Mae Hong Son, Nakhon Ratchasima, Nakhon Si Thammarat, Narathiwat, Nong Khai, Pathum Thani, Phatthalung, Phetchabun, Phrae, Rayong, Samut Prakan, Songkhla, Sukhothai, Trang, Trat, and Yala.

Phase 3: an 1. Januar 2022
Es soll die Öffnung von 13 Grenzprovinzen inklusive Bueng Kan, Chanthaburi, Kanchanaburi, Mukdahan, Nakhon Phanom, Nan, Ratchaburi, Sa Kaeo, Satun, Surin, Tak, Ubon Ratchathani, and Udon Thani folgen.

Was noch nicht ganz klar ist:

Für diesen Plan gibt es noch keine Details. Es ist also nicht klar, welche Regeln für die Einreise gelten werden. Höchstwahrscheinlich ist aber, dass es auf geimpfte Personen beschränkt bleiben wird. Die nächste Frage ist, ob man sich in der ersten Woche ähnlich wie beim Sandbox-Programm in einem bestimmten Gebiet aufhalten muss? Und wie viele PCR-Test muss man vor ort machen und was werden diese kosten bevor man die Reise-Erlaubnis für das ganze Land erhält?

Denn wie heißt es so schön, „der Teufel steckt im Detail“. Und eben diese Details sind noch nicht bekannt. Bitte seien Sie daher kritisch was Mitteilungen in den sozialen Medien betrifft. Wir kennen genügend Blogger die Absichtserklärungen schon als feststehende Entscheidungen verkünden (nur um Aufmerksamkeit und Reichweite zu bekommen). Wir sind da vorsichtiger und haben den Anspruch, nur gesicherte und bestätigte Informationen zu veröffentlichen.

Sawasdee Krab und bis bald in Thailand!
Phong Kosan & Georg Schuster

Quelle: TAT News – offizielle Mitteilung der thailändischen Tourismusbehörde
https://www.tatnews.org/2021/09/thailands-ccsa-approves-4-phase-reopening-plan-from-october-until-january/

Sie haben eine Frage oder planen Ihre nächste Reise nach Thailand? Dann schreiben Sie uns.

0 Kommentare zu “In 4 Phasen zur Öffnung Thailands

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: