Jacob und Jonas in Thailand

Jacob (noch 4 Jahre) und Jonas (3 Jahre) haben schon viel von Thailand gehört. Sie wissen das es dort Elefanten gibt und viele schöne Strände. Dieses Jahr durften Sie im Mai zusammen mit Mama und Papa zum erste Mal nach Thailand reisen – und zum ersten Mal fliegen. Lesen Sie hier den Reisebericht Ihrer Mama und unserer Kollegin Heidi Bleicher:

am Flughafen München

So, 25.05.2014
Die Spannung steigt… heute geht es endlich los! Wir fliegen mit unseren beiden Kindern nach Thailand. Für die beiden ist es der erste Flug in ihrem Leben und dann noch so weit… ein bißchen flau ist mir schon im Magen! Wird das alles gut gehen? Hoffentlich haben Sie keine Angst? Werden Sie im Flugzeug auch schlafen können? Tausend Fragen schießen mir durch den Kopf!
Ach wenn wir nur schon da wären!
Mein Mann und die Kinder sind dagegen tiefenentspannt und voller Freude und Ungeduld wird gewartet: „Mama? Wann geht’s endlich los? Dürfen wir jetzt einsteigen?“

Als das Flugzeug auf deJonas im Jumbor Startbahn Gas gibt, sitzen meine Kinder jauchzend und „schneller schneller“ rufend auf ihren Sitzen und sehen den Münchner Tower vorbeisausen… und los geht’s!
Es liegen 9 Stunden und 50 Minuten Flug durch die Nacht vor uns.

 

 

Thai Airways ist glücklicherweise nicht ausgebucht und wir haben zwei 3-er Reihen für uns.

Jacob im Jumbo

Die beiden Mäuse schlafen ohne Probleme nach dem Abendessen ein. Der Flug ist ruhig und auch ich finde ein wenig Ruhe. Mann und Kinder schnarchen und lassen sich durch gar nichts stören. Jonas müssen wir dann 20 Minuten vor Bangkok schon fast „gewaltsam“ wecken, damit er wenigstens die Landung mitbekommt!

Jonas schläft im Flugzeug

Der Flughafen Bangkok Suvarnabhumi ist äußerst beeindruckend für meine Kinder. Wir haben jetzt 2 Stunden Zeit, bevor wir gleich noch weiter nach Koh Samui an den Strand fliegen. Die Zeit ist schnell verflogen mit Einreiseformalitäten, Laufband auf und ab fahren und Ipad spielen.

Ui Mama, jetzt fliegen wir mit einer kleinen Thai Airways… selbst nach 10 Stunden Flug sind die beiden quietschfidel! Das hätte ich nicht gedacht… total unkompliziert!

Samui Airport
Nach 45 Minuten Flug landen wir auf Koh Samui! Ich liebe diesen hübschen Open Air Boutique Airport mit seinen tollen Frangipani Bäumen. Für meine Kinder gibt’s dann wieder ein Highlight: die Abholung mit dem kleinen „Zug“ vom Flugzeug!
Die Stimmung ist super! Wir freuen uns alle, dass wir da sind! Die Sonne scheint, es ist herrlich warm! Es riecht nach Thailand!

Jonas mit Gepäckwagen

Unser Reiseleiter erwartet uns schon und wir fahren gleich los in unser Hotel.
Die Spannung steigt: Wie wird es sein? Werden wir uns dort wohlfühlen?
In den Bewertungsportalen stand nicht nur Gutes! Aber ich lasse mich davon nicht beirren, denn „Meckerer“ gibt es immer und ich vetraue lieber meinem Gefühl und der Einschätzung meiner Kollegen, die das Muang Samui Royal Villas & Suites schon kennen!
Der Empfang ist freundlich, es gibt einen köstlichen Welcome-Cocktail und ganz schnell sitzen wir im „Billy-Auto“ (Golf Car – Billy Auto war die Wortschöpfung meiner Kinder dafür! ;-)) zu unserer Family Terrace Pool Suite!

privater Pool

Ein Traum!!! Wir haben zwei separate Schlafzimmer, 2 Badezimmer, eine riesige Open-Air-Terrasse mit Blick auf das Meer und einen eigenen Swimmingpool! Sofort sind die beiden drin… Mama… das ist ja ganz warm!!!

Royal Muang Samui Villa - Kinder im privaten Pool

Wir fühlen uns von Anfang an pudelwohl! Es könnte nicht schöner sein!

Pool am Strand - der erste Blick aufs Meer

Auch der Hauptpool ist wunderschön gemacht…Felsen, Wasserfall, Blick aufs Meer!
Unsere Kinder werden wohl Schwimmflossen bekommen, aus dem Wasser wollen Sie jedenfalls nicht mehr!

Heidi strahlt

 

text

0 Kommentare zu “Jacob und Jonas in Thailand